Spacer BHs

 
 

Spacer BH - Innovation zum Wohlfühlen 

Seit seinem Debüt setzt der Spacer BH neue Maßstäbe. Den Weg zum Erfolg ebneten technische Innovationen. Der Senkrechtstarter in der Wäscheabteilung ist nicht nur modisch; er begeistert ebenfalls mit einem hohen Tragekomfort. Viele Frauen möchten ihn deshalb im Alltag nicht mehr missen.

Optimaler Tragekomfort: atmungsaktiv, hautfreundlich und leicht

Vor wenigen Jahren kam der fortschrittliche Büstenhalter in den USA auf. Seit 2017 zählt er zu den Lieblingen deutscher Frauen. Denn es geht nicht um einen stilistischen Trend. Die Hightech-Wäsche erleichtert den Damen das Leben. Renommierte Brands erkannten das Potenzial eines neuartigen Materials aus der Textiltechnik. Es besteht aus drei Faserschichten, die nicht direkt aufeinander liegen. Dadurch ergeben sich hauchfeine Hohlräume und die Luft kann frei zirkulieren.

Der atmungsaktive Charakter überzeugt zu jeder Jahreszeit. Besonders deutlich offenbaren sich die Vorteile der Unterwäsche im Sommer: Denn die Schalen punkten mit einem sicheren Halt und sind trotzdem luftig. Generell werden bei der Herstellung von Spacer-BHs hautfreundliche Fasern bevorzugt. Dieses angenehme Gefühl unterstreichen viele Marken mit weiteren Details bei der Verarbeitung. Simone Pérèle bietet beispielsweise eine Kollektion an, bei der sich die Innenseite wie Baumwolle anfühlt.

Ausgeklügelte Funktionalität und hoher Tragekomfort

Zur dreidimensionalen Gewebestruktur gesellt sich eine ausgeklügelte Fertigungstechnik. Die Quintessenz ist eine pfiffige Fusion bei den funktionalen Eigenschaften. Der BH passt sich flexibel der individuellen Figur an. Die modellierten Brüste wirken dadurch natürlich, was vor allem beim Freizeitlook begrüßenswert ist. Gleichzeitig sind die Cups verblüffend stabil. So bleiben die Brustwarzen auch bei dünnen Oberteilen verborgen. Der Newcomer avancierte deshalb zügig zum beliebten T-Shirt-BH

Der Mix aus Stabilität und Flexibilität ist für ausgeprägte Oberweiten ideal. Anfänglich eignete sich das Herstellungsverfahren nicht für die ganze Bandbreite der Konfektionen. Inzwischen hat sich die Technologie aber weiterentwickelt. Das eröffnet den Wäschemarken neue Möglichkeiten. Felina Conturelle kombiniert die 3D-Cups zum Beispiel mit breiten Trägern, die sich bei Bedarf über Kreuz führen lassen. So ergibt sich ein bequemes und sicheres Tragegefühl, das bei kleinen Körbchen ebenso überzeugt wie bei den höheren Konfektionsgrößen. Für die verschiedensten Figurtypen sind auch einige Kollektionen von Chantelle gedacht. 

Pflegeleichtes und diskretes Multitalent 

Bei der Herstellung wird das mehrschichtige Material mit Hitze und hohem Druck konfrontiert. So entstehen nicht nur vorgeformte BHs, die bemerkenswert fein ausgeführt sind. Die Fertigungstechnik kommt einem glatten und nahtlosen Designkonzept entgegen. Spacer-BHs empfehlen sich demnach für Outfits, bei denen sich Nähte schnell abzeichnen. Gleiches gilt für Oberteile mit Transparenz, da die Damenunterwäsche die Brüste dezent umhüllt. Da man den Stoff selbst beständig formen kann, ist das Verfahren interessant für komfortable Alltagsbegleiter. Triumph greift diesen Aspekt be Modellen auf, die ohne Bügel für eine ansprechende Silhouette sorgen. Mey präsentiert hingegen legere BH-Hemden, die von der Innovation auf dem Textilmarkt profitieren.

Nicht zuletzt überzeugt der Spacer mit seiner Alltagstauglichkeit: Er bleibt lange in Form und verzieht sich nicht. Aufgrund der hochmodernen Fertigung ist zwar die Handwäsche sinnvoll. Der synthetische Stoff nimmt aber kaum Feuchtigkeit auf und trocknet blitzschnell. So ergibt sich die Pflegeleichtigkeit, die sich Frauen bei häufig genutzten Lieblingsstücken wünschen.

Top Marken

Jetzt für den Newsletter anmelden!

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen.

Service

Unser Filialnetz

Ihre Vorteile

Schnelle Lieferung Umtausch in Ihrer Filiale

Zahlungsarten

Versandarten